Weiter zum Inhalt
13Okt

Alles außer Kontrolle? Die Datenflut, die überwachte Gesellschaft und der Schutz der Privatsphäre.

malte spitz_datenbuchWer Informationen über Menschen sammelt, gewinnt Macht über sie. Die Datensammelleidenschaft gilt für Geheimdienste ebenso wie für Wirtschaftsunternehmen. In Zeiten global vernetzter Informationsgesellschaft ist der Datenschutz eine zentrale Machtfrage des 21. Jahrhunderts.

Die Frage „Was macht ihr mit meinen Daten?“ beschäftigt Malte Spitz seit Jahren. Für soeben erschienenes Buch (Foto) recherchierte der Netzaktivist hartnäckig bei Unternehmen und staatlichen Stellen, wer welche Information über ihn gespeichert hat und wer welche Angaben über sein Leben verarbeitet hat.

Bekannt geworden ist Spitz 2009, weil er die Deutsche Telekom auf Herausgabe seiner Telekommunikationsverkehrsdaten verklagt hatte. Zusammen mit ZeitOnline später publizierte er später sechs Monate seiner Vorratsdaten als interaktive Grafik.  Malte Spitz (30) stammt aus Telgte und lebt in Berlin. Er ist Mitglied im Parteirat der Grünen und im Chaos Computer Club.

Am Sonntag, den 26. Oktober, debattiert Spitz im Grünen Salon weiterlesen »

13Okt

Schulentwicklung in Hövelhof: Wir reden nicht nur von Öffentlichkeit. – Wir stellen Öffentlichkeit her!

hövelhof_ratsteamDie Hövelhofer Grünen laden ein zu einer öffentlichen Fraktionssitzung zum Thema Schulentwicklung in Hövelhof am 13.10.2014 um 19:00 Uhr im Rathaus, Kleiner Sitzungssaal ein. Die CDU verweigert konsequent, dass das Thema Schulentwicklungsplanung in Hövelhof angemessen bearbeitet wird. Chancen für die Zukunft werden vertan.

So wurde ohne Unterstützung von Fachleuten die Elternbefragung durchgeführt und ausgewertet. Wen erstaunt es, dass genau das Ergebnis herauskommt, was von der CDU gewünscht wird: Keine Veränderung bzw. kein Handlungsbedarf! Nach der Vorlage der Verwaltung für den Ausschuss Bildung und Jugend hätte das Thema noch nicht einmal auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung gesetzt werden sollen.

Die Fragebogen, die weder mit einer fachlichen Unterstützung erstellt worden sind, noch ausgewertet wurden, sollen weiterlesen »

11Okt

TTIP, CETA, TiSA – In Paderborn unFAIRhandelbar !

FotoNeun nach vier zieht die Demo leicht verspätet los. Geschätzt mehr als 150 Demonstranten aus diversen Organisationen.Die ersten Reden gibt es am Platz der alten Synagoge (Foto).

Zunächst erläutert Felix Kintrup von attac die drei Abkommen TTIP, CETA, TiSA. Erster Beifall erntet er, als er den geplanten Investorenschutz  und der regulatorische Mechasnismen als antidemokratisch kritisiert. Unter den Verträgen sei TiSA die “große Unbekannten”, die unter noch größerer Geheimhaltung verhandelt werde. Ein weiterer kritischer Punkt sei der Datenschutz, der sich auf ein NSA-Level à la reduziere.

Der Papst habe sich zwar noch nicht konkret zu TTIP geäußert,  so Konrad Nagel-Strothmann von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, aber die Autonomie der Märkte und die Ungleichverteilung der Einkünfte halte er (der Papst) für die Wurzel der sozialen Übel. Naives Vertrauen auf Güte der Wirtschaftsführer sei nicht förderlich, so Nagel-Strothmann. FAIR teilen als Sozial spalten. Carasten Schmidt (Linkes Forum) kritisiert “Herrn Gabriel”, der TTIP-Kritiker als vorurteilsbehaftet darstellt, aber sehr geheimniskrämerisch agiere.

10Okt

Demokratie ist mehr wert als 0,5 % Wirtschaftswachstum – Aufruf zur Samstags-Demonstration

Wir fordern die Verhandlungen über TTIP zu stoppen und CETA nicht zu ratifizieren.

europeen day of actionDie EU-Kommission, allen voran der scheidende Handelskommissar, gestützt von der Frau Bundeskanzlerin, verraten europäische Ideale, weil Investor-Staats-Schiedsverfahren und Regulationsverfahren unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat aushöhlen. Die äußerst intransparent verhandelten Freihandelsabkommen gefährden im hohen Maße die Entscheidungsfreiheit der Städte & Gemeinden und die Daseinsfürsorge. Eine Senkung von Arbeits-, Umwelt-, Sozial-, Verbraucherschutz- und  Datenschutzstandards droht wie auch Schwächung der Finanzmarktregulierung.  Das soll uns als Harmonisierung von Wirtschaftshemmnissen verkauft werden, garniert mit einem vagen Wachstumsversprechen.

Die Verantwortlichen weiterlesen »

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
86 Datenbankanfragen in 1,037 Sekunden · Anmelden