Werner Jülke: „Pflegeausbildung zukunftsorient gestalten“

In Emsdetten fand am 28./29.05.2011 die BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNE Landesdelegiertenkonferenz statt. Es wurden aktuelle spannende Themen debattiert. Ein großes Thema war Gesundheit. Einstimmig wurde der Leitantrag zum Themenkomplex Gesundheit angenommen. Mehr unter http://emsdetten2011.gruene-ldk.de/Gesundheit.pdf.

Zum Hintergrund:

Die Handlungsfelder des Gesundheits- und Sozialwesens erweitern und verändern sich stetig und erfordern vielfältige neue Kompetenz- und Berufsprofile.

Auch der demografische Wandel ist für die Gesundheitsberufe einer der größten Herausforderung in den nächsten Jahrzehnten. Angesichts der aktuellen Prognosen ist davon auszugehen, dass bis zum Jahr 2020 die Zahl pflegebedürftiger Menschen allein in NRW auf bis zu 650.000 ansteigt.

 

Darüber hinaus ist die Attraktivität der Pflegeberufe zu steigern – dies gerade bei rückläufigen Bewerberzahlen in der pflegerischen Erstausbildung und kürzeren Verweildauern im Beruf.

Ideen gibt es ja von allen Seiten. Von „Pflegen kann jeder“Norbert Blüms beliebter Ansatz, den Bedarf an Pflegekräften zu decken – bis zur Greencard für ausländische Pflegekräfte reichen die Vorschläge. Gleichzeitig wird die Notwendigkeit der Professionalisierung und Akademisierung der Pflege diskutiert.

 

Die LAG-Gesundheit und LAG-Altenpolitik hat beschlossen, die Pflegeausbildung so zu fordern, dass sie Antworten gibt auf zukünftige Herausforderungen.

Werner Jülke von unserem OV-Paderborn stellte den Antrag: „Die Pflegeausbildung zukunftsorient gestalten – gemeinsame Pflegeausbildung voranbringen“ auf der Landesdelegiertenkonferenz vor.

Mit dem Antrag positionieren sich DIE GRÜNEN für eine gemeinsame Pflegeausbildung und verfolgen das Ziel in zwei Schritten

  1. Zwei Jahre eine gemeinsame Ausbildung in den Kompetenzen, die für alle drei Berufe identisch ist – dann Spezialisierung in die einzelnen Berufe der Alten-,  Kranken – und Kinderkrankenpflege
  2. Hinwirkung zu einem Berufabschluss

 

Jülke betonte: Für uns ist es wichtig, die speziellen beruflichen Kompetenzen in den einzelnen Ausbildungen zu erhalten, um den Erfordernissen der Arbeitsfeldern , in denen Menschen der Pflege benötigen, gerecht zu werden.

Der Antrag wurde von den Delegierten angenommen und ist unter http://emsdetten2011.gruene-ldk.de/files/2010/05/V-18_Pflegeausbildung.pdf nachlesen.

 

Verwandte Artikel