Gegen den Aufmarsch von Nazis in Bielefeld!

Am 24. Dezember 2011 soll in Bielefeld ein Nazi-Aufmarsch stattfinden. Nachdem der letzte Versuch im August aufgrund des entschiedenen Widerstands hunderter Gegendemonstranten gescheitert ist, hat der einschlägig bekannte Nazi-Aktivist Sven Skoda nun diese Demonstration angemeldet.

Skoda ist kein unbeschriebenes Blatt: nach Erkenntnissen des WDR-Magazins „Westpol“ nahm er am 6. November 2009 an einer Feier der „Kameradschaft Köln“ teil, bei der die drei Nazi-Terroristen aus Zwickau anwesend waren. Dem Nachrichtendienst „blick nach rechts“ vom 11. April 2011 war anlässlich eines Berichtes über eine Nazi-Veranstaltung in Stolberg folgender Satz zu entnehmen: „Sven Skoda aus Düsseldorf erklärte in einer aufpeitschenden Rede, der „Nationale Widerstand“ führe längst einen ‚Krieg‘.“

 

Erst recht nach den erschütternden Erkenntnissen über die mordenden Nazi-Terroristen und deren Helfershelfer darf es nicht sein, dass Nazis in Bielfeld marschieren!

Deshalb finden Kundgebungen und Veranstaltungen an den folgenden Orten statt:

Ostbahnhofsviertel:

„Club Ostbahnhof“: „Wir warten auf ….“

Ecke Lange Kampe/Lohbreite: Kundgebung der Freien Scholle und der BGW

Ecke Bleichstr./Lohbreite: „Sportler gegen Rechts“ (TuS Ost)

Bleichstr./Ecke Am Stadtholz: „Wir stellen uns quer“ (DGB u.a.)

Heeper Str./Ecke Tönsplatz: Mahnwache

Hauptbahnhof (am Mahnmal): Interreligiöse Veranstaltung „Texte und Lieder zu Frieden, Freundschaft und Versöhnung“

Alle Veranstaltungen beginnen um Fünf vor Zwölf!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen