Nationalpark heute im WDR 5-Stadtgespräch

Der Andrang war ungeheuer. Gestern wurde in Detmold das  WDR 5-Stadtgespräch „Nationalpark Teutoburger Wald: Schutz oder Schaden?“aufgezeichnet und wird heute ab 20.05 Uhr gesendet (Wiederholung am Sonntag um 23,05 Uhr) . Ein Radiohörtipp der grünen Kreisvorsitzende Norika Creuzmann,die in Lippe vor Ort war. „Den lauten und polemischen Gegnern sollte der Appell von Klaus Töpfer (CDU) zu denken geben, endlich Verantwortung für das Naturerbe zu übernehmen“.

Live beobachtete Creuzmann, wie der WDR vom Anstum völlig überrascht wurde. Mehrere hundert Leute hatten versucht, einen der 40 Stühle zu ergattern, die die WDR-Redaktion im Detmolder Sommertheater bereit gestellt hatte. Reservierte Plätze gab es nur für die Podiumsgäste, unter anderem der frühere Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer (CDU) aus Höxter und Friedel Heuwinkel (CDU), Landrat des Kreises Lippe. Während viele im Publikum noch unentschieden gewesen seien, so Creuzmann, zeigte sich gerade der ehemalige Direktor des UN-Umweltprogramms Töpfer von der Notwendigkeit des Nationalpark überzeugt. Ein vorurteilsfreies Gespräch und einen Faktencheck forderte er. Kurze Hörproben und Fotos von der Diskussion hat der WDR ins Netz gestellt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen