Sigrid Beer bleibt im NRW-Landtag

Mit der Auflösung des Landtages verlieren alle MdL ihren Abgeordnetenstatus. Insbesondere dürfen sie den Titel MdL nicht mehr führen. Sigrid Beer hat sich auf die Situation eingestellt. Auf den Wahlkreisbüroschildern ist das „MdL“ mit einem „Atomkraft nein danke“ und „Nationalpark ja bitte“ überklebt.

Bei Sigrid Beer ist jedoch hervorzuheben: Als parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen ist sie Mitglied im Ältestenrat und ab sofort im Ständigen Ausschuss des Landtages. Gemäß Artikel 40 der NRW-Verfassung wahrt dieser Ausschuss die Rechte der Volksvertretung gegenüber der Regierung, solange der Landtag nicht versammelt ist. Sprich: In der Geschäftsführung des Parlamentes agiert Sigrid Beer, bis sich der neue Landtag gebildet hat.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen