Bärbel Höhn: Erneuerbare Energien im Delbrücker Land

Informationsabend am 2. Mai im Flair-Hotel Waldkrug, Delbrück

Spätestens seit der Katastrophe von Fukushima am 11.März 2011, ist allen klargeworden, dass es umgehend zu einem Umdenken bei der Energiepolitik in Deutschland und der gesamten Welt kommen muss. Die Bundesregierung hat die Energiewende ausgerufen. Doch wie soll diese umgesetzt werden, wenn die Förderung von Photovoltaikanlagen kurzfristig drastisch gekürzt wird oder der Bau von Windenergieanlagen behindert wird?

Bärbel Höhn, stellvertretende Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion und ehemalige Umweltschutz-Ministerin in Nordrhein-Westfalen, wird am 2. Mai 2012 um 19.00 Uhr im Flair-Hotel Waldkrug in Delbrück auf Einladung der Grünen im Kreis Paderborn und des delbrücker Ortsverbandes die Themen Solar-Energie/Photovoltaik, Windenergie und Biogas allen interessierten und durch das wankelmütige Verhalten der Bundesregierung vielleicht auch verunsicherten Bürger aus der Sicht von Bündnis 90 / Die Grünen erklären.

Welche Vorteile und Nutzen der Einsatz von erneuerbaren Energien auch für das Delbrücker Land bieten und wie man diese noch besser und umwelt- und naturverträglich einsetzen kann, wird Bärbel Höhn zusammen mit Dr. Harald Grünau, dem grünen Direktkandidaten für den Wahlkreis Paderborn Land (Biogas), Willi Ernst (CENTROSOLAR / Photovoltaik) und Johannes Lackmann (WestfalenWIND, Bad Wünnenberg / Windenergie) offen diskutieren.   Moderieren wird Kreistagsmitglied Horst Schulze-Stieler den Abend. Der Besuch von Bärbel Höhn läutet die heiße Phase des Landtagswahlkampes der Grünen  in Delbrück ein.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen