Reiner Priggen: „Die Energiewende braucht Grüne als Beschleuniger“

„Energie-Tour“ führt zum Windenergiepark Lichtenau und zum Solarparkhaus in Bad Lippspringe

Das Gelingen der Energiewende stellt eine der zentralen Herausforderungen für Nordrhein-Westfalen dar. Dieser Wandel wird weitreichende Auswirkungen haben auf die Art, wie wir Häuser bauen, Energie erzeugen und Mobilität nutzen. Umso mehr komme es darauf an, jetzt zu agieren und die Wende aktiv zu gestalten. „Wir wollen NRW zum Gewinner der Energiewende machen und können uns keinen Bremser aus Berlin erlauben“, erklärt Reiner Priggen, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW.

Seine „Energie-Tour“ durch NRW führt Priggen, zusammen mit dem Landtagskandidaten Dr. Harald Grünau, am Freitag, den 13. April, zu zwei Vorzeigeprojekten im Kreis. Ab 10 Uhr informieren sich die beiden grünen Politiker im Windenergiepark Lichtenau, der den Strom mit einer Preisgarantie von 10 Jahren selbst vermarktet und ein Maschinenbau-Unternehmen versorgen wird. Die zweite Station ist das Solarparkhaus in Bad Lippspringe. Im Fokus der Gespräche um 12.30 Uhr steht die Kombination von Solarenergie und Elektromobilität sowie optimierter Gebäudetechnik für Solaranlagen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen