Was bedeutet der NRW-Schulkonsens für Hövelhof?

Informationsabend mit Sigrid Beer und Hauptamtsleiter Langemeier am 2. Mai im Hotel Viktoria, Hövelhof, zu den neuen Chancen für die Schule vor Ort

 Der im Oktober 2011 im Landtag geschlossene “Schulkonsens” ist von allen beteiligten Parteien als “historisch” bezeichnet worden. Grüne, SPD und CDU haben damit die jahrzehntelange Debatte über die Schulform beendet. Ab sofort geht es vor allem um die Kinder und um Inhalte. Was bedeutet das konkret?Welche Auswirkungen hat der Schulkonsens auf die Hövelhofer Schulen? Was bringt die neugeschaffene Alternative “Sekundarschule”? Wie ist die Entwicklung der Schülerzahlen in Hövelhof, und welche Konsequenzen ergeben sich daraus? Um all diese Fragen umfassend und aus erster Hand zu erläutern, haben die Hövelhofer Grünen zusammen mit den Grünen in Delbrück die bildungspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, Sigrid Beer, am 2. Mai 2012 um 20.00 Uhr zu einem Informationsabend in das Hotel Viktoria in Hövelhof eingeladen.

Dort werden wir zusammen mit dem Hövelhofer Hauptamtsleiter Thorsten Langemeier (in Vertretung von Bürgermeister Berens) sowie weiteren Referenten alle interessierten Eltern umfassend informieren. Schließlich sind neben Politik und Schulverwaltungen vor allem die Eltern gefragt, ihren Willen zu äußern, denn: Es geht um die Zukunft unserer Kinder und konkret entschieden wird nicht in Düsseldorf sondern vor Ort.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen