Sylvia Löhrmann: Mit ganzem Herzen Politik für NRW

Die Grüne Spitzenkandidatin für die Landtagswahl und stellvertretende Ministerpräsidentin ist seit 1995 Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtages und war von 1999 bis 2010 Sprecherin bzw. Fraktionsvorsitzende der Grünen Fraktion. Mit ganzem Herzen macht Sylvia Löhrmann macht Politik für NRW. Zu Hause ist sie in Solingen, wo sie das politische Handwerk von Grund auf lernte und die Kommune als Fundament der Demokratie erfuhr.  Im Netz ist sie unter www.sylvia-loehrmann.de  unterwegs.

Einst wegen der Umwelt-, Frauen- und Friedensbewegung in die Grüne Partei eingetreten, setzt sich Sylvia Löhrmann seit vielen Jahren vor allem für die Bildungspolitik ein. Seit sie während ihres Lehramts-Studiums zum ersten Mal die Bielefelder Laborschule besuchte, ist sie sicher: Eine andere und bessere Schule ist möglich. Kein Kind darf beschämt oder aufgegeben werden: Das ist Löhrmanns Herzensanliegen, das sie auch als Ministerin für Schule und Weiterbildung  in der rot-grünen Minderheitsregierung verfolgt hat.

Ihr größter Erfolg ist es, den jahrzehntelangen Konflikt um die richtig Schulstruktur beendet zu haben. Beharrlich hat sie das Ziel verfolgt, eine Schulentwicklung von unten zu ermöglichen und sich darüber mit SPD und CDU zu einigen. Mit Erfolg, denn mit der neuen Sekundarschule und weiteren neuen Gesamtschulen ist der Einstieg in längeres gemeinsames Lernen geschafft. Ihre bildungspolitischen Kernziele sind: Längeres gemeinsames Lernen weiter fördern, den Ganztag weiter ausbauen und ein inklusives Schulsystem schaffen, in dem Kinder mit und ohne Handicap lernen und soziale Teilhabe verwirklicht ist. Alles dient dem großen Ziel, die Schulen leistungsstark und sozial gerecht zu machen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen