UmFAIRteilen! Reichtum besteuern – Der Bericht aus Bochum

Am Samstagmorgen den 29. September trafen sich am Paderborner Hauptbahnhof ca. 20 Personen aus verschiedenen Organisationen des Aktionsbündnisses, um gemeinsam zur Demonstration „Umfairteilen“ zu fahren. Linke, Attacis, Gewerkschaftsmitglieder und Mitglieder von Sozialverbänden. Auch wir Grünen waren in Bochum dabei, siehe mein Beweisfoto. Konkretes zum Programm findet Ihr hier auf der Kampagnenhomepage.

Mit preiswerten 5er-Gruppen-Tickets ging es per Bahn nach Bochum. Dort fand in der Fußgängerzone die Auftaktkundgebung mit verschiedenen Reden, unter anderem von Ulrich Schneider dem Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, statt. Das Ganze wurde umrahmt von heißen Rhythmen zweier Bands.

Anschließend bewegte sich die Menge durch die Innenstadt bis hin zum Bochumer Schauspielhaus. Bei dieser Abschlusskundgebung sprachen Vertreterinnen vom DGB und Labournet Germany zu den Demonstranten. Als kulturelle Zugabe spielte ein Duo vom Schauspielhaus passend zu der Veranstaltung Szenen aus dem Stück „Kleiner Mann – was nun?“  Abgeschlossen wurde der offizielle Teil mit Statements von Mitgliedern der Jugendverbände von ver.di und der IG-Metall.

Alles in allem eine beeindruckende Aktion, in Bochum mit 6000 Teilnehmern dafür aber relativ schlecht besucht.  Weitere Impressionen zu dem Tag (tief im Westen) unter Pott umFAIRteilen.

Ulrich Pietsch

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen