Heimische Buchenwälder von oben – Nationalpark-Debatten einmal aus der Vogelperspektive betrachten

Befürworter und Unentschlossene, aber auch Skeptiker laden die Paderborner Grünen zu einem Perspektivenwechsel in den Nationalpark-Diskussionen ein: „Die Buchenwälder aus Sicht der heimischen Vogelwelt“.

Mittels einer Drohne (Foto) hat der Landschaftsplaner und Biologe Dr. Günter Bockwinkel aus Bielefeld aufschlussreiche Bilder von Teutoburger Wald und Senne aufgenommen, die neue Einsichten über die Verteilung der Baumarten, über den Zustand der Wälder und wunderschöne Ausblicke bieten.

Dr. Bockwinkel arbeitet als Gesellschafter-Geschäftsführer bei der NZO GmbH, die seit 1990 natur- und umweltorientierte Planungen, Gutachten und Beratungen unter Wahrung hoher Qualitätsstandards erbringt und mit der Kulissenplanung des Nationalparks auch befasst gewesen ist.

Im Vortrag greift der Referent häufige Vorteile und Befürchtungen der Gegner eines Nationalparks auf. In Form eines Faktenchecks wird geprüft, wo Chancen und Risiken des Projektes liegen. Im Anschluss an den gut einstündigen Vortrag beantwortet Dr. Bockwinkel offengebliebene Fragen. Weiterhin gibt es eine aktuelle Lageeinschätzung seitens der Nationalpark-Koordinierungsstelle der Naturschutzverbände in OWL.

Die Veranstaltung im Hotel Aspethea, (Paderborn-Zentrum, Am Busdorf 7) beginnt am Donnerstag, den 22. November, um 19.30 Uhr und ist kostenfrei.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen