Grüne Jugend streitet für autonomes Jugendzentrum

Anlässlich der erneuten Proteste für ein autonomes Jugend- und Kulturzentrum erklärt Dorothea Wiemann, Sprecherin der Grünen Jugend Paderborn: „Wir freuen uns, dass der Protest für ein autonomes Jugendzentrum in Paderborn wieder lauter wird. Schon viel zu lange werden Jugendliche, die für freie und kulturelle Verwirklichung in Paderborn streiten, ignoriert und kriminalisiert!“ Die Grüne Jugend Paderborn fordert die Stadtverwaltung auf, den Wunsch der Jugendlichen endlich ernst zu nehmen und konstruktive Vorschläge für ein autonomes Jugendzentrum zu unterbreiten. Wenn die Stadt so viel Geld für Parkplätze ausgibt, kann es nicht sein, dass Geld für ein autonomes Jugendzentrum fehlt. „Die Tatsache, dass das MultCult nun aus Kostengründen am Samstag geschlossen bleiben muss, ist vor diesem Hintergrund eine Frechheit.“, ergänzt Jonas Maeser vom Vorstand der Grünen Jugend Paderborn.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen