Wahl- und Mitgliederversammlung des Stadtverbandes Paderborn am Freitag

jülke krummrey tretow-hardtDie Kommunalwahlen werden spannend. 2009 ist es gelungen, viele Wähler*innen für grüne Politik zu begeistern und die absolute Mehrheit zu kippen. 2014 geht es um Mehr Grün für Paderborn.  Wir möchten weiterhin eine wirksame und nachhaltige Politik für die vielen verschiedenen Menschen in unserer großen, bunten, jungen und vielfältigen Stadt vorantreiben und für Veränderung sorgen. Außerdem wird die Bürgermeisterkandidatin oder der Bürgermeisterkandidat gewählt, den die Grünen bei der Wahl aufstellen. Der Grüne Stadtvorstand schlägt vor Andreas Krummrey(2.v.l.) als gemeinsamen Kandidaten für das paderborner Bürgermeisteramt, zusammen mit der SPD, der DIP und der FBI, aufzustellen.

Neben den grünen Mitgliedern sind alle interessierten Bürger*innen herzlich eingeladen zu der

 Wahlversammlung des Stadtverbandes Bündnis 90/Die Grünen Paderborn

am Freitag, 31. Januar 2014, um 18:00 Uhr, ins Hotel Aspethera (Am Busdorf 7, 33098 Paderborn)

Auf der Tagesordnung steht:

1.                  Begrüßung und Regularia:

Wahl der Versammlungsleitung, des Protokollanten, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Verabschiedung der Tagesordnung

2.                  Beschluss über das Wahlverfahren:

Ablauf des Abstimmungsverfahrens, Festsetzung der Mehrheiten, Bestimmung der Vertrauenspersonen und Stimmenzähler

3.                  Wahl einer Bürgermeisterkandidatin / eines Bürgermeisterkandidaten:

Zu diesem TOP gehört eine Debatte über die kommunalpolitische Ausgangslage und die Vorstellung von Andreas Krummrey als Vorschlag des Stadtvorstandes. Vorschlagbar und wählbar sind alle, die am Tage der Wahl das 23. Lebensjahr vollendet haben.

4.                  Debatte über und Beschluss des Grüne Wahlprogrammes für Paderborn (ca. 19:00).

Den Entwurf bekommt Ihr am 28. Januar. Aktuelle Arbeitsfassungen schicken wir gern zu. Einfach eine Mail ans Büro schicken oder Anrufen.

Suppenpause gegen 20:00

5.                  Wahl der Direktbewerber in den 29 einzelnen Stimmbezirken:

Hier bereitet das Wahlteam eine Liste vor. (ca. 20:00)

6.                  Wahl der Reserveliste:

Diese Liste wird quotiert (Frauenplatz – offener Platz im Wechsel) gewählt. Über diese Liste ziehen die Grünen in den Rat ein.

7.                  Verschiedenes

Stimmberechtigt ist, wer am Tage des Zusammentritts der Versammlung im Wahlgebiet mindestens 16 Jahre alt ist, Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen und die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt.  Wählbar ist, wer am 25. Mai das 18. Lebensjahr vollendet hat, und seit mindestens drei Monaten im Wahlgebiet wohnt.

Verwandte Artikel