Heute in Morgen denken – Morgen in Lichtenau: Norwich Rüße debattiert über den ländlichen Raum und sein Entwicklungspotential

Norwich_Ruesse_Wahlkampfbild_2012Das Paderborner Land bietet interessantes Entwicklungspotential. Eine moderne und entwicklungsfähige bäuerliche Landwirtschaft bildet die Grundlage einer intakten ländlichen Kulturlandschaft.

Bäuerliche Familienbetriebe müssen sich aber in einem neuen dörflichen Umfeld bewegen. In einer Gesellschaft, deren Mitglieder sich immer weiter von der Produktion ihrer Lebensmittel entfernen, stoßen Boden- und umweltbelastende Ackerbauformen und eine Konzentration in der Nutztierhaltung auf wachsende Inakzeptanz. Andererseits gibt es keinen günstigeren Standort für die Windkraft als die Paderborner Hochfläche. Von der regionalen Wertschöpfung profitiert die Energiestadt Lichtenau. Die demographische Dynamik verändert das Leben auf den Dörfern. Zunehmend schwieriger wird es, die Daseinsfürsorge für Alt und Jung zu gewährleisten. Hier und jetzt entscheiden wir, wie unsere Kinder und Enkel leben werden.

Wie nutzen wir das Entwicklungspotential und wie kann die Politik den ländlichen Raum wirk-sam und nachhaltig stärken? Diese Fragen debattieren Norwich Rüße (MdL), agrarpolitischer Sprecher der NRW-Landtagsfraktion und Biobauer im Nebenerwerb und der Landratskandidat von Bündnis 90/Die Grünen Dr. Harald Grünau in der Begegnungsstätte Lichtenau am Dienstag, 20 Mai, ab 19:30 Uhr. Den Abend moderiert Martina Wolf-Sedlatschek, Ortsvorsitzende der Lichtenauer Grünen und Kreistagsabgeordnete.

Verwandte Artikel