Mehr Mobilität für Paderborn – Grüne Fahrräder zum Ausprobieren

mobilität paderbornErklärtes Ziel der Grünen ist es, Paderborn zu fahrradfreundlichsten Stadt in Ostwestfalen-Lippe zu machen. Dazu braucht es ein flächendeckendes Radverkehrsnetz ebenso wie komfortable und sichere Abstellplätze für Fahrräder. Wo gibt es Lücken und konkreten Verbesserungsbedarf in der Verkehrspolitik, fragen die Grünen.

Der grüne Verkehrsexperte Stefan Schwan fordert, das Durchfahrverbot für Fahrräder auf dem Rathausplatz aufzuheben, und die zwei Verbotsschilder zu entfernen. „Weder die Verkehrsbelastung noch die auf diesem Streckenabschnitt von Kraftfahrzeugen gefahrene Geschwindigkeit noch eine andere besondere Gefahrensituation rechtfertigten eine Sperrung für den Radverkehr“.

Anpacken & Ausprobieren

Am Freitagnachmittag von 15 bis 17:30 Uhr machen die Grünen einen Mobilitätsstand auf dem Kamp, Höhe Theodorianum / Marktkirche. Dort können alle Bürger mit den grünen Abgeordneten Sigrid Beer und Arndt Klocke, dem verkehrspolitischen Sprecher der Landtagsfraktion sowie dem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Andreas Krummrey über die beste Mobilität für Paderborn debattieren. Zwei E-Bikes, ein Faltrad und ein Transportdreirad stehen zum Anfassen und Ausprobieren bereit.

 

Verwandte Artikel