Andrea Molkenthin-Keßler rückt für Bernhard Ahle nach – Kämpfer gegen Fracking Ostern verstorben

bernhard ahleDie Grünen haben in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung Andrea Molkenthin-Keßler für den Wahlbezirk 10 Paderborn-Elsen nachnominiert. Die Nachwahl war notwendig geworden, weil Bernhard Ahle überraschend Ostern gestorben war. Die Dipl.-Geografin Molkenthin-Keßler ist die Umweltexpertin der Paderborner Grünen und engagiert sich im Flüchtlingsrat und in der Integrationsarbeit. Soeben hat der Kreiswahlausschuss einstimmig die Nachwahl zum 25. Mai genehmigt.

Auf der Mitgliederversammlung würdigte die Kreisvorsitzende Norika Creuzmann den verstorbenen Elsener. „Bernhard Ahle ist ein Grüner aus Überzeugung gewesen, ein stilles Wasser, aber sehr tief und ein beharrlicher Kämpfer für das heimische Trinkwasser und gegen das Fracking.“ Die entsprechenden Passagen aus dem aktuellen Kreiswahlprogramm stammten von Ahle und werden die Paderborner Grünen weiter an ihn erinnern. Der Schutz der Umwelt und des Klimas und der Einsatz für Erneuerbare Energien hätten dem passionierten Modellbauer besonders am Herzen gelegen. „Bernhard hat praktisch und pragmatisch im Hintergrund gearbeitet und – unverzichtbar für die Politik – das Positive im Menschen gesehen“, so Creuzmann.

 

Verwandte Artikel