Neuer grüner Wind im Kreistag – Fraktion hat sich konstituiert

kreistagsfraktionAuf ihrer ersten Sitzung nach der Kommunalwahl hat sich die Paderborner Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN neu konstituiert. Die Fraktion verfügt jetzt über sieben Kreistagsmandate und somit eines mehr als in der vorangegangenen Wahlperiode.

In der grünen Fraktion arbeiten gleich vier neue Mitglieder mit. Kerstin Haarmann aus Paderborn, die bereits Erfahrungen als Paderborner Ratsfrau hat, war die Spitzenkandidatin im Wahlkampf. Zuletzt ist sie für ihre Partei als Direktkandidatin bei der Bundestagswahl angetreten. Werner Jülke, ebenfalls aus Paderborn, hatte die Fraktion in den letzten Jahren bereits als sachkundiger Bürger im Kreissozialausschuss vertreten. Komplettiert wird das Team durch die Vorsitzende des Grünen Kreisverbandes, Norika Creuzmann aus Bad Lippspringe, die Hövelhoferin Anja Podtschaske und Horst Schulze-Stieler aus Paderborn.

Als Fraktionsvorsitzender wurde Dr. Harald Grünau aus Delbrück in seinem Amt bestätigt, zu seiner Stellvertreterin wählte die Fraktion Kerstin Haarmann. Zu einer Einführung in die Kreistagsarbeit sowie um die in den nächsten Jahren anstehenden thematischen Schwerpunkte festzulegen, wird sich die Fraktion noch während der parlamentarischen Sommerpause zu einer Klausursitzung treffen. Fest steht aber bereits, dass die Themen, die auch im Mittelpunkt des Wahlkampfes standen, wie Nationalpark Senne, Energiewende und Inklusion, auch eine herausgehobene Bedeutung in der Arbeit der nächsten Jahre haben werden.

„Wenn die laufende Wahlperiode sich 2020 dem Ende neigt, kann die Region stolz auf ihren Nationalpark sein und die Energiewende muss unumkehrbar gemacht worden sein. Beide Projekte sind Leuchttürme für den Kreis Paderborn und werden daher langfristig auch auf breite Akzeptanz in der Bevölkerung stoßen,“ sind sich die grünen Kreispolitiker sicher.

Verwandte Artikel