Aachener Friedenspreis geht an „Lebenslaute“

Aachen 2014 ChorDer Salzkottener Fraktionsvorsitzende Wolfgang Dehlinger (48)  reist in diesem Jahr zur Verleihung des Aachener Friedenspreises. Diese jährlich verliehene Auszeichnung erhielt jetzt die Aktionsgruppe „Lebenslaute“, die Dehlinger zusammen mit seinem Bruder und einem Freund im Jahr 1986 gegründet und bis 2003 aktiv begleitet hat.

Die Gruppe „Lebenslaute“ besteht aus Musikern, die in den ersten Jahren z.B. in Mutlangen, Gorleben und Wackersdorf mit Sinfoniekonzerten Zufahrten blockierte. Aktuell standen Aktionen vor der Waffenschmiede Heckler und Koch oder vor der Abschiebehaftanstalt in Eisenhüttenstadt auf dem Programm. Hier eine stimmgewaltige Szene am Rande der Preisverleihung in Aachen.

Verwandte Artikel