AG Nachhaltigkeit und Wirtschaft in der Kommune startet nächsten Donnerstag

klaus schüssler nachhaltigkeitNachhaltigkeit ist eine Querschnittsaufgabe in der  Kommune. Es geht um Zukunftsfähigkeit unter sich zuspitzenden Klima- und Ressourcenbedingungen. Damit ist das aktuelle Klimaschutzkonzept nach unserer Sicht nur ein erster Schritt mit der Konzentration auf bestimmte Schwerpunkte.  Ziel muss eine integrierte Nachhaltigkeitssteuerung sein. In ein Nachhaltigkeitskonzept müssen alle städtischen Aktivitäten einbezogen werden.

Klaus Schüssler, hier noch auf der diesjährigen Fukushima-Mahnwache, hat jetzt die Initiative für eine Nachhaltigkeits-AG ergriffen und lädt alle Interessierte am nächsten Donnerstag, 28. August, um 19.30 Uhr ins Grüne Büro ein.

Es gibt schon einige Städte die ein integriertes Nachhaltigkeitsmanagement eingeführt haben ( OB-Netzwerk Nachhaltige Stadt, Grünes Netzwerk). Die Arbeitsgruppe wird sich zuerst mit dem KlimaSchutzKonzept (Stadt u. Kreis) auseinandersetzen und sich parallel mit den wirtschaftlichen Verhältnissen in Kommune vertraut machen. (Mit Unterstützung unserer Ratsmitglieder) Danach werden wir die Paderborner Situation und Probleme gezielt mit Städten wie Freiburg, Ingolstadt usw., die ein Nachhaltigkeitsmanagement haben, vergleichen.

Wir werden prüfen, inwiefern Nachhaltigkeitsberichterstattung, die bei vielen Industriebetrieben gang und gäbe ist (greenwashing??!!!), auf die Paderborner kommunale Wirtschaft bzw. auf die Kommunalverwaltung selbst übertragbar ist. Die AG bereitet eine Veranstaltung mit dem Grünen Salon mit Ralf Fücks Ende September vor. Außerdem werden Diskussionen und Materialien im Netz zur Verfügung gestellt.

Konkret:

Die AG startet nach den Sommerferien:  28.08.14 19:30 Uhr im Grünen Büro (und dann immer donnerstags in den ungeraden Wochen, ohne Ferientermine)

Ansprechpartner: Klaus Schüssler, Am Langen Hahn 23, 33100 Paderborn 05293/694 Klaus.schuessler@gpnetz.de

Verwandte Artikel