Jugendlandtag – Spannend und erlebnisreich

sigrid beer _selfieEs sind sich alle einig. Spannend, erlebnisreich. Das macht Lust auf mehr! Gemeint sind die drei Tage Jugendlandtag, an denen sechs Schülerinnen und Schüler aus Paderborn und Salzkotten auf Vermittlung der parlamentarischen Geschäftsführerin der Grünen Landtagsfraktion, Sigrid Beer, in Düsseldorf teilnehmen konnten.

„Das war möglich, weil ich alle auch kurzfristig durch Absagen frei werdenden Plätze bis zum letzten Moment schnell vergeben konnte“, schmunzelt Sigrid Beer. Bei ihr hatten sich die Bewerbungen angehäuft.

Zu einem Austausch über ihre Parlamentserfahrungen hatte Sigrid Beer die Abgeordnetengruppe des Jugendlandtags in Paderborn eingeladen.

„Ganz schön stressig kann das sein, bis man Anträge formuliert, durchverhandelt und rechtzeitig bei der Landtagsverwaltung eingebracht hat“, resümieren Gregor Christiansmeyer (18J.) und Yannik Sammert (17J.). David Gussen(16J.) schätzt besonders die „authentischen Einblicke“ in die Abgeordnetenarbeit und den „Kontakt mit Jugendlichen aus ganz NRW“. Simon Schmitt (17J.) meisterte als Vizelandtagspräsident souverän auch knifflige Abstimmungssituationen und strahlte die nötige Ruhe aus. Er könnte sich gut vorstellen, im nächsten Jahr auch als Helfer dabei zu sein. Auch David und Yannik würden sofort wieder mitmachen.

Jana Winkler (16J.) brachte es für alle auf den Punkt: „Das waren drei aufregende Tage mit viel Zeit für Erfahrungsaustausch, aber auch Hektik und durchaus hitzigen Debatten. Es war ein toller Moment, wenn man für sein Anliegen eine große Mehrheit im Parlament gefunden hat.“ Alle waren sich einig: Politik ist spannend, aber man muss bereit sein, sich richtig ins Zeug zu legen.

Foto: Ein „Selfie“ mit der Landtagsabgeordneten Sigrid Beer Von links nach rechts: Gregor Christiansmeyer, Simon Schmitt, Jana Winkler, David Gussen, Yannik Sammert.   Es fehlt Dominik Asbach.

Verwandte Artikel