Gerechtigkeit ins Zentrum rücken – Weihnachtsgrüße & Neujahrswünsche

neujahrsempfang - Gerechtigkeit ins Zentrum rückenEin sehr ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und wir bedanken uns herzlich für die gute Zusammenarbeit, die anregenden Gespräche, die heiteren Augenblicke und die ernsten Momente.  Wahljahre entfalten immer ihre besondere Dynamik, insbesondere wenn wir Unionsbürger*innen zeitgleich über die Zusammensetzung der kommunalen Räte und des Europaparlamentes entscheiden konnten. Allen Unkenrufen zum Trotz haben wir die grünen Positionen ausbauen können und gehen den Auftrag der Wähler*innen beherzt an.

Dazu gehört auch die Erkenntnis, dass wir energisch für eine Agrarwende eintreten müssen.  Massentierhaltung und übermäßige Fleischproduktion sind ein Problem – für die Welternährung, fürs Weltklima, für das Wohl der Tiere und für unsere Gesundheit. Ob jemand dabei am Donnerstag Fleisch isst oder nicht, ist uns herzlich egal.

Das grüne Weihnachten erinnert uns daran, den drohenden Klimakastratrophe durch einen wirklichen Wechsel hin zu den Erneuerbaren Energien zu begegnen. Vergessen wir nicht, dass in unserer unmittelbaren Nachbarschaft das AKW Grohnde noch bis 2021 läuft und das Problem des Atommülls nach wie vor ungelöst ist. Fracking bietet keinerlei Ausweg, sondern gehört konsequent verboten.

Kein Rumgeeiere bei den Verhandlungen zu TTIP, CETA und TiSA! Es geht nicht an, dass im Geheimen über grundlegende politische Weichenstellungen verhandelt wird und dass der Markt sich der Demokratie bemächtigt. Die Ignoranz gegenüber den Europäischen Bürgerbewegungen, die die Juncker-Kommíssion, aber auch die  großkoalitionäre Bundesregierung an den Tag legen, fördert massiv die Skepsis gegenüber der Politik und gegenüber einem wirklichen Europa.

Uns beschäftigt der Ansehensverlust der Demokratie und der Politik. Grüne Initiativen, politische Debatten lebendiger zu gestalten, sind leider gescheitert. Wie stärken wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt?  Wie rücken wir Gerechtigkeit ins Zentrum? Vielleicht lassen sich in Nicht-Wahljahren eher aufregende Fragen stellen und weiterführende Dialoge starten.

Eine gute Möglichkeit bietet der Grüne Neujahrsempfang am 24. Januar mit der Vorsitzenden der Grünen Bundestagsfraktion Katrin Göring-Eckardt und Sigrid Beer, Paderborner Landtagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin. Ganz herzlich laden wir Sie und Euch ins Gasthaus Haxterpark ein.

Mit den besten Wünschen für ein fröhliches Weihnachtsfest und einen standfesten Rutsch ins Neue Jahr

Der Paderborner Kreisvorstand

Norika Creuzmann, Carsten Birkelbach, Gerda Werth, Johannes Menze

Verwandte Artikel