Wie wollen wir im Alter leben? – Öffentliches Fachgespräch mit Arif Ünal (MdL) zum Pflegegesetz

Vor vier Monaten ist das neuArif Ünale „Gesetz zur Entwicklung und Stärkung einer demographiefesten, teilhabeorientierten Infrastruktur und zur Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität von Wohn- und Betreuungsangeboten für ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen“, kurz GEPA NRW, in Kraft getreten. Als Sprecher für Gesundheit- und Pflegepolitik der grünen Landtagsfraktion hat Arif Ünal das Werk maßgeblich mitgestaltet.

Der Artikel 2 beinhaltet das überarbeitete Wohn- und Teilhabegesetz NRW (WTG), das die Mindestanforderungen für Pflege- und Wohnangebote in der Altenhilfe regelt. Welche Ideen stecken im Gesetzeswerk? Was ändert sich? Was sind die Auswirkungen für die Alteneinrichtungen im Kreis Paderborn? Was muss bei der Umsetzung beachtet werden? Ein Gesetz, das in Summe die Grundlage für eine zeitgemäße Weiterentwicklung der Pflegeinfrastruktur in NRW legt.

Wir wollen die Praktiker*innen vor Ort mit ihrem Erfahrungswissen und politische Verantwortliche miteinander ins Gespräch bringen. Zum Dialog laden die Grünen am Donnerstag, den 19. Februar 2015 zum Fachgespräch über das GEPA und WTG herzlich ein. Von 14.oo Uhr bis 16:30 Uhr ist folgender Ablauf im Evangelischen Altenheim St. Johannisstift, Reumontstr. 32, geplant:

– Eröffnung mit Kaffeegesprächen und Begrüßungsworten

– Impulsstatement von Arif Ünal (MdL) – Sprecher für Gesundheit- und Pflegepolitik:

„Entstehung und Eckpunkte des GEPA und des WTG“ 

– Diskussion mit Fragen und Antworten von beiden Seiten

Das Gespräch moderiert Werner Jülke, Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses im Kreistag Paderborn und Stadtsprecher der Paderborner Grünen. Anmeldungen bitte bei der Grünen Kreisgeschäftsstelle.

Verwandte Artikel