Wechsel im NRW-Fraktionsvorstand: Mehrdad Mostofizadeh neuer Fraktionsvorsitzender – Sigrid Beer als Parlamentarische Geschäftsführerin bestätigt

nrw-fraktion-vorstand_2015Im Rahmen ihrer zweitägigen Klausur hat die grüne Landtagsfraktion turnusgemäß ihren Vorstand neu gewählt. Nachdem der langjährige Fraktionsvorsitzende Reiner Priggen nicht wieder für das Amt kandidierte, bewarben sich die Abgeordneten Monika Düker und Mehrdad Mostofizadeh um den Vorsitz. Die Fraktion hat sich für den haushalts- und finanzpolitischen Sprecher Mostofizadeh (Mitte, mit Blumen) entschieden. Sigrid Beer bestätigte die Fraktion als Parlamentarische Geschäftsführerin.

Zwei Wechsel gibt es bei den vier Stellvertreter-Positionen. Im Amt bestätigt wurden Verena Schäffer und Stefan Engstfeld. Neu gewählt wurden Josefine Paul und Norwich Rüße. Daniela Schneckenburger, die im Februar zur Beigeordneten der Stadt Dortmund gewählt wurde, schied aus dem Vorstand aus. Sie wird voraussichtlich Mitte April ihr Landtagsmandat zurückgeben. Für Schneckenburger wird die Aachener Kommunalpolitikerin Karin Schmidt-Promny nachrücken.

Zu seiner Wahl erklärt der neue Fraktionsvorsitzende Mehrdad Mostofizadeh:  „Ich freue mich sehr über meine Wahl und möchte mich für das Vertrauen meiner Fraktion bedanken. Zugleich möchte ich Reiner Priggen für seine Arbeit an der Spitze der Fraktion danken. Er hinterlässt große Fußstapfen, die es zu füllen gilt. Seine unaufgeregte und lösungsorientierte Art war in den vergangenen Jahren der Garant für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Koalitionsfraktionen. In dieser Kontinuität werde ich die Fraktion weiterführen.

Bis 2017 stehen noch viele wichtige Entscheidungen an, die wir Grüne aktiv mitgestalten werden. NRW ist starkes Land, das vor wichtigen Herausforderungen steht. Wir GRÜNEN wollen Nordrhein-Westfalen wirtschaftlich zukunftsfest machen ohne dabei Klima- und Umweltaspekte aus den Augen zu verlieren. Wir GRÜNEN werden weiter intensiv an der Gestaltung der Neubestimmung des Bund-Länder-Kommunen-Finanzausgleichs in den kommenden zwei Jahren mitarbeiten. Wir wollen unser Land sozial so aufstellen, dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht noch weiter auseinanderklafft. Wir wollen ein starkes NRW, dass seine Interessen solidarisch aber auch selbstbewusst vertritt.“

 

Die Grüne Fraktion gratuliert dem sechsköpfigen Team und wünscht für die neue Amtszeit alles Gute!

Verwandte Artikel