Wie programmieren wir Zukunft? – Grüner Digitalisierungskongress in Bielefeld

Gleich debattiert der NRW-Landtag über „Freifunk in Nordrhein-Westfalen. Bürgernetze ausbauen und weiter stärken!“ Mitinitiator des Antrages von den Grünen, SPD und Piraten ist Matthi Bolte, Sprecher für Netzpolitik der grünen Landtagsfraktion (links). Offenes W-Lan ist einer der Bausteine für die digitalisierte Gesellschaft. Auch das Grüne Büro in Paderborn ist Teil des Freifunknetzes.

Als grüne Partei wollen wir die digitale Gesellschaft mitgestalten. Auf unserem Kongress „Wie programmieren wir Zukunft – Der grüne Digitalisierungskongress“ am 18. und 19. September in Bielefeld, wagen wir den Blick auf übermorgen. Wir wollen handfeste und zukunftsweisende Antworten finden, um Ideen für die digitale Gesellschaft zu entwickeln.

In der Ravensberger Spinnerei eröffnen Keynotes und Erwiderungen eine breite Zukunftsdebatte zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.„Teilen ist das neue Haben: Ist anders wirtschaften durch die Digitalisierung möglich?“ wird diskutiert wie die „Grüne Smarte Heimat“ und „Inklusive Ansätze und Teilhabe in der digitalen Welt“. Das jeweils aktuelle Programm und die Möglichkeit zurAnmeldung findet ihr hier:http://www.gruene.de/ueber-uns/wie-programmieren-wir-zukunft.html

Verwandte Artikel