Debatte um Krieg & Frieden in Hövelhof – Ute Koczy zu Deutschlands Verantwortung in der globalisierten Welt

Die Frage nach Krieg und Frieden ist mit Wucht zurück auf unserer politischen Tagesordnung. Wenn Nordkorea Wasserstoffbomben und Raketen zündelt, US-Präsident Trump Politik im 140-Zeichen-Takt betreibt, Russland die Krim okkupiert, Afghanistan immer instabiler wird, der Bürgerkrieg in Syrien längst die Türkei involviert hat, so viele Menschen wie nie zuvor gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen, stellt sich die drängende Frage, welche Rolle Deutschland dabei spielt und wie wir unsere Verantwortung wahrnehmen, die Globalisierung gerecht zu gestalten.

„Klimaabkommen wie Paris beweisen, was geschafft werden kann, wenn der Wille da ist, gemeinsam anzupacken. Aber wir müssen aufhören, unsere eigene internationale Zusammenarbeit mit Rüstungsexporten, unfairem Handel oder Steuervermeidungen zu hintertreiben“, erklären die Bundestagskandidaten Hartmut Oster und Ute Koczy.

Darüber debattieren die Grünen in Hövelhof mit Ute Koczy am Mittwoch, den 13. September ab 19 Uhr im Hotel Victoria. Koczy ist entwicklungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von 2005-2013 gewesen, leitet das Regionalbüro von Sven Giegold und kandidiert in Lippe. Der grüne Bundestagskandidat Hartmut Oster moderiert das Gespräch im Raum Lippe. Interessierte sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren.

Verwandte Artikel