Wir haben es satt! – Der Argarindustrie die Stirn bieten! – Demoaufruf nach Berlin

Wir haben die Agrarindustrie satt! Wir – die kraftvolle, bunte und lautstarke Bewegung – gehen für die Agrar- und Ernährungswende auf die Straße! Sei dabei, komm zur Demo in Berlin!  Am 20. Januar 2018 schlagen Umwelt- und Naturschützer*innen und Anhänger*innen des Ökolandbaus im Zentrum von Berlin Alarm für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und gerechten Welthandel. Die Grünen kämpfen schon lange für die Agrar- und ERnährungswende.

Unternehmen wie Monsanto und Bayer fusionieren zu immer größeren Megakonzernen und verdienen Milliarden mit unserem Essen. Lebensmittel-Skandale, massenhafter Glyphosat-Einsatz, der Verlust der Artenvielfalt und Patente auf Pflanzen und Tiere – all das ist schon zur Normalität geworden.

Wir geben nicht klein bei! Zum Auftakt der weltgrößten Agrarmesse „Grüne Woche“ machen wir deutlich: Wir haben ein Recht auf gesundes Essen. Die Agrarpolitik darf nicht weiterhin von Konzernen und LobbyistInnen bestimmt werden.

Gegenüber vom Paderborner Hauptbahnhof (Jobcenterparkplatz) startet der BUND-Bus um 5:30 Uhr. Die Kosten betragen 30 €. Anmeldung bei Markus Müller (BUND) mmueller.pdb@arcor.de oder im Grünen Büro. 

  • 5:30 Uhr – Abfahrt gegenüber HBF Paderborn per Bus (Jobcenter-Parkplatz)
  • 11:00 Uhr – Auftaktkundgebung , Hauptbahnhof; (wegen der Agrarministerkonferenz dieses Mal eine Stunde früher)
  • 11:30 Uhr – Demonstration zur Agrarministerkonferenz
  • ab 13:30 Uhr – Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor
  • ab 15:00 Uhr – Supp’n Talk in der Heinrich Böll-Stiftung: Aufwärmen, genießen, vernetzen, diskutieren
  • um 16:30 Uhr – Rückfahrt / Ankunft Paderborn ca. 21 Uhr

Verwandte Artikel