Mission Statement

Mitreden, Einmischen, Verändern!

SIn Zeiten medialer Überflutung und der stärker werdenden Orientierung an schlagzeilenträchtiger Rhetorik, gerät ein Wesensmerkmal der Demokratie zunehmen in den Hintergrund:  Die freie Meinungs- und Willensbildung, die auf dem Austausch unterschiedlicher Argumente beruht. Dieser Entwicklung will der Grüne Salon Paderborn entgegenwirken: Als Ort der politischen Debatte und Reflexion, der den Austausch der Meinungen fördert und sachliche Kontroversen zulässt, jedoch ohne reflexhafte Zuspitzung und Verkürzung.

Dabei öffnet sich der Grüne Salon Paderborn einem breiten Themenspektrum, das aktuelle Fragestellungen ebenso einschließt wie zu Unrecht wenig präsente Themen von gesellschaftlicher, politischer und kultureller Bedeutung. Es geht uns aber nicht um schnelle, oder abschließende Lösungen, sondern vielmehr um einen Beitrag zur Diskussionskultur, der Orientierung erleichtert und zur weiteren Auseinandersetzung anregt. Dafür sehen wir lokale Bezüge als ebenso geeignet an wie globale Zusammenhänge.

Ohne Frage steht die Menschheit auch im 21. Jahrhundert vor enormen Herausforderungen: Wie ist die fortschreitende Erderwärmung aufzuhalten und wie sind die Folgelasten gerecht zu verteilen? Wie gelingt ein solidarisches Zusammenleben in Europa? Welche Maßnahmen können dazu beitragen, die aufklappende Bildungs- und Einkommensschere in Deutschland aufzuhalten? Wie gelingt eine dauerhafte Versöhnung zwischen Angehörigen unterschiedlicher Religionen und Ethnien? Wie begegnet man den Folgen der Überbevölkerung? Wie überführen wir die Vor- und Nachteile der rasanten Ausbreitung elektronischer Medien in eine fruchtbare Entwicklung? Es sind die Fragen ohne leichte Antworten, die der Grüne Salon Paderborn stellen will – auch wenn er Aufschlüsse von Fall zu Fall schuldig bleiben muss.

Der Grüne Salon Paderborn ist eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung NRW. Gemäß deren Statuten versteht sich auch der Grüne Salon als unabhängig, jedoch grün-nah. Unsere Ziele und unseren Anspruch wollen wir Einladung namhafter Referentinnen und Referenten verfolgen, sofern sie fest auf dem Grund der pluralistischen Demokratie stehen und sich dem diskursiven Austausch verbunden fühlen. Parteimitglieder und parteilose Menschen, die sich den Grundanliegen der Grünen Bewegung verbunden fühlen, sind eingeladen, im Trägerkreis des Grünen Salons Paderborn mitzuwirken.

 

Paderborn, im Januar 2013

Für den Trägerkreis

Werner Graf

Johannes Menze

Horst Schulze-Stieler

Regina Sprenger

Dieter Wiedemeier