Völlig losgelöst ? – Britta Haßelmann zum politischen Berlin

Ist das politische Berlin völlig losgelöst von den Bürgern und Nichtwählern? Was passiert mit den Flüchtlingen und Freihandelsabkommen wie TTIP? In welcher Verfassung ist unsere parlamentarische Demokratie tatsächlich? Fragen wie diese sammeln die Paderborner Grünen und stellen sie an Britta Haßelmann (MdB). Die 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion kommt am Dienstag, 2. Februar um 19:30 Uhr ins AWO-Mehrgenerationenhaus.

Flüchtlinge, TTIP & CETA, Krieg in Syrien und in der Ukraine, Finanzmarktkrise, Europa, Terroranschläge weltweit, Klimakatastrophe, wachsende Armut und Ungleichheit: Druck und Tempo, Entscheidungen treffen zu müssen, haben deutlich zugenommen. Noch viel komplizierter wird es in GroKo-Zeiten, wenn eine Regierungskoalition weit mehr Abgeordnete stellt als die Oppositionsparteien und die Grünen die kleinste Fraktion bilden.

„Politik muss sich erklären. Deshalb freuen wir uns auf viele Fragen von Bürgerinnen und Bürgern. Kaum eine kann die Geschäfte im politischen Berlin besser erklären als Britta Haßelmann“, ist Norika Creuzmann, Kreisvorsitzende der Paderborner Grünen, überzeugt.

Britta Haßelmann, hier mit Paderbornern in der Reichtagskuppel, koordiniert die Initiativen der grünen Bundestagsfraktion, versteht sich gut mit dem Bundestagspräsidenten, hat einen Draht zur Hauptstadt-Presse. Die Grünen laden alle Interessierten zur Fragerunde über die Hauptstadtpolitik mit Britta Haßelmann herzlich ein.

Mehr in der Kolumne Britta, Bundestag, Berlin

Verwandte Artikel