Grüne klären über AfD-Widersprüchlichkeiten auf – Parteienforscher Häusler im Deelenhaus

Bevor die AfD vor dem Rathaus demonstriert, klären Grünen, wer hinter der selbst ernannten „Alternative für Deutschland“ wirklich steckt.  „Bei AfD-Spitzenpolitikern wie Björn Höcke beobachten wir ein schizophrenes Verhalten. Einerseits betont bürgerlich-moderat im Auftreten, marschieren sie andererseits im Gleichschritt mit den rechtsextremen Kameradschaften und verachten offen demokratische Grundwerte“, erklären die grünen Kreisvorsitzenden Norika Creuzmann und Carsten Birkelbach.

Deshalb hat der grüne Kreisverband den führenden Rechtspopulismus-Experten und Parteienforscher Alexander Häusler am Montagabend zur öffentlichen AfD-Analyse und Reflexion eingeladen. An der Hochschule Düsseldorf forscht Häusler zu Rechtsextremismus und Neonazismus. In der öffentlichen Diskussion wollen die Grünen klären, was bewusste Strategie der AfD ist und was ihre Anziehungskraft ausmacht. „Wir setzen Aufklärung und Zivilcourage gegen die AfD, gerade weil sie Ressentiments gegen „die Lügenpresse“, die „System-Politik“ oder jetzt gerade den Islam böswillig instrumentalisiert“, so Creuzmann und Birkelbach. Die öffentliche Diskussion beginnt am 2. Mai um 18 Uhr im Deelenhaus, Krämerstraße 10.

Verwandte Artikel