Grüne Radtour zum „Steinhorster Becken“ – Führung durch biologische Station

Jeder war schon mal am „Steinhorster Becken“. Es gehört zum Europäischen Vogelschutzgebiet „Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken.“  Anfang der 1970er Jahre entstanden als Hochwasser-Rückhaltebecken stellten sich bei einem Probestau spontan zahlreiche Wasservögel ein. Die Idee Hochwasserschutz mit Naturschutz zu kombinieren wurde geboren.

Im Rahmen der Flurbereinigung hat das Land NRW Gebiete für den Naturschutz im Kernbereich des Beckens zusammengelegt. 1987 bis 1990 wurden Flachwasserteiche mit Inseln, Feuchtwiesen und Sumpfzonen angelegt. Seit 1990 ist das Wasservogelreservat durch einen geringen Dauerstau der Ems geflutet. Das „Steinhorster Becken“ gilt als das größte von Menschenhand geschaffene Naturreservat in Nordrhein Westfalen.

Die Hövelhofer Grünen laden alle herzlich ein mehr über das Vogelschutzgebiet zu erfahren. Wir starten unsere lockere Radtour am Hövelhofer Rathaus und fahren teilweise über den „Ems-Radweg“ zum Reservat. Am Vogelschutzgebiet bieten wir eine qualifizierte Führung der biologischen Station Kreis Paderborn-Senne an. Für das leibliche Wohl vor Ort wird gesorgt sein.

Die Fakten:

Termin: Sonntag, 28.8.16

Abfahrt: 13:30 Uhr am Rathaus Hövelhof

Führung zu Fuß am Reservat – Picknick – Rückfahrt

Weitere Infos: uwe.borchardt@gruene-hoevelhof.de

Fotonachweis: CC BY-SA 4.0 / Tsungam / 2016-04-09_-_Steinhorster_Becken_(242)

Verwandte Artikel