Freiheit, Mut, Gerechtigkeit: Wünsche von Frauen für Frauen

Eine Eiche als Symbol dafür, dass auch Frauen stark sind und die Kraft haben, gegen “Wind und Wetter” standzuhalten.

Bei der Aktion zum Weltfrauentag am 4. März gab es am Stand der Grünen Frauen einen “Wunschbaum”, an den Zettel mit Wünschen als Frau und für Frauen gehängt werden konnten. Viele Frauen beteiligten sich mit Anliegen, Ideen und Aufforderungen:

“Freie und konsensuale (einvernehmliche) Sexualität für alle!”

“Lasst eure Intelligenz leuchten und geht voran, nicht hinterher!”

“Frei sein!!!”

“Ich wünsche mir viel mehr Ratsfrauen!”

“Dass Mädchen und Frauen sich als Menschen verstehen, die in ihren individuellen Körpern und Wesensarten zu Hause sein dürfen, ohne Bewertung zu erfahren.”

“Ich wünsche mir eine mutige Frau, die meine Schwester (in Afghanistan) von der Gewalt in ihrer Ehe befreit und ihr mehr Bildungschancen und einen wohlverdienten Lohn gibt, den sie für sich behalten kann!”

“Gerechtigkeit für Alleinerziehende”

“Keine Gewalt gegen Frauen”

“Frauen dürfen sein, wie sie wollen! Auch wenn das heißt, dass sie eine konservative Rolle einnehmen.”

“Angemessene Entlohnung, längerfristige Arbeitsverträge vom Land”

“Mehr Mitsprache in der Politik”

“Wir wünschen uns eine Wohnung, ein schönes Leben und einen netten Mann.”

“Mutige, starke, angstfreie und lustige Frauen”

“Ich wünsche mir einen guten Job.”

“Mehr Frauen in Führungspositionen”

 

“Für jede misshandelte Frau einen Platz im Frauenhaus”

“berufliche Gleichberechtigung (einheitliche Bezahlung z.B.)”

“Mehr Respekt (Anerkennung von gleichen Leistungen)”

“Mehr Macht für Frauen und von Frauen – wir brauchen Vorbilder!”

Verwandte Artikel