Für die Grünen gehören Querschläger zu Libori – Antrag im Ausschuss für Feuerwehr und Märkte

„Wir stellen im nächsten Märkteausschuss den Antrag, Möglichkeiten für einen Libori-Auftritt der Trommlergruppe Querschläger zu schaffen“, kündigt Ausschussmitglied Ralf Pirsig von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN an. Genau wie die CDU-Fraktion wurden auch die Grünen von der Presse über die Libori-Absage der Stadt an die bekannte Trommlergruppe unangenehm überrascht.

„Wir sind froh über das Engagement der Querschläger, die ohne Gage in der Stadt auftreten und Trommlerinnen und Trommler aus vielen Städten und Ländern zu Libori einladen, um zusammen zu feiern und Musik zu machen“, meint Ratsfrau Sabine Kramm.

Die Querschläger treten national und international auf und werden auch seitens der Stadt Paderborn für Auftritte im Rahmen der Städteparterschaften angefragt.  Auf Libori eine Stunde auf einer der vielen Bühnen in der Stadt zu trommeln sollte da kein Problem sein.

„Wir spielen mit unseren Instrumenten Samba-Musik und unser Ziel ist es, so zu klingen, wie die großen Sambaschulen aus Rio de Janeiro, Brasilien.“ heißt es auf der Homepage der Querschläger „Ein Auftritt auf dem Libori-Fest in ihrer Heimatstadt sollte für so eine ambitionierte Gruppe selbstverständlich sein!“ wünscht sich Sabine Kramm.

Verwandte Artikel