Grüne Wirtschaft. Gutes Klima! – Oliver Krischer diskutiert über neue Jobs, Windräder und Klimaerwärmung

Wie sich Wirtschaft, grüne Ideen und gutes Klima verbinden lassen, debattieren die Paderborner Grünen im Gasthaus Haxterpark am Donnerstagabend ab 19 Uhr. Mitdiskutieren ist ausdrücklich erwünscht. Bis 2025 wollen die Grünen in NRW rund 100.000 neue zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Umweltbranche schaffen. „Immer mehr Unternehmen schreiben mit grünen Ideen schwarze Zahlen. Die neuen Jobs sind digital, ökologisch und sozial“, erklärt Oliver Krischer. In der Bundestagsfraktion koordiniert er die Bereiche Umwelt & Energie.

Die zweite Debattenrunde dreht sich um die aktuelle Kontroversen um die Windräder im Paderborner Land. Schlaglichter von Ratsmitgliedern aus Borchen, Paderborn und Lichtenau beleuchten die Lage. „Wer sich aufregt, über Verspargelung der Landschaft oder über Sabotage an der Energiewende, kann bei uns kräftig mitargumentieren“, erklärt die Landtagskandidatin Norika Creuzmann.  

Ist die Klimakatastrophe noch aufzuhalten fragt die dritte Gesprächsrunde. Als Energieland Nr. 1 trage NRW auch die Verantwortung, Klimaschutzland Nr. 1 zu werden. „Das Klimaschutzgesetz ist ein erster guter Wurf, aber es reicht nicht aus“, erläutern die Grünen. Wie der Kohleausstieg gelingt, kann Oliver Krischer ebenso aus erster Hand berichten, wie über das fahrlässige Schlampen der Große Koalition beim Klimaschutz.

Interessierte sind bei den Grünen herzlich willkommen.

Verwandte Artikel