Mit sieben Spitzenpolitikern in den Wahlkampf – Paderborner Grüne freuen sich auf kontroverse Debatten

Beim Bundestagswahlkampf setzen die Paderborner Grünen auf den Schutz von Klima und Umwelt, soziale Gerechtigkeit für Familien und Ältere sowie gesunde Ernährung für alle. Dabei erhalten sie prominente Unterstützung von der grünen Bundesspitze.  “Wir haben jetzt die Weichen für eine ökologische und gerechte Gesellschaft zu stellen. Diskutieren wir, wie wir zukünftig leben wollen“, erklärt der grüne Bundestagskandidat Hartmut Oster. Er und das grüne Wahlteam (Foto) freuen sich auf kontroverse Debatte.

Die grüne Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt besichtigt im Rahmen ihrer bundesweiten „Zukunft wird aus Mut gemacht“-Tour am 1. September WestfalenWIND und diskutiert über Klimawandel, neue Ausbildungschancen und Arbeitsplätze.

Mit Paderborner Sozialverbänden diskutiert der grüne Rentenexperte Markus Kurth (MdB) über Lösungswege, um die Altersarmut zu bekämpfen und die Lebensqualität zu steigern. Alle Generationen sind am 11. September ins AWO-Mehrgenerationen in der Leostraße eingeladen.

Vier Chefköche aus Paderborn tauschen sich mit Bärbel Höhn am 12. September über das Recht auf gutes Essen für Jung und Alt aus. Rezepte für gesunde Ernährung und gutes Leben von der Schulmensa bis zum Altersheim kommen ab 19 Uhr im Westfalenhof zur Sprache.

Um Krieg und Frieden geht es in der Diskussion mit der Entwicklungspolitikerin Ute Koczy im Hövelhofer Hotel Victoria am 13. September. Ab 19 Uhr wird gefragt: Wie lässt sich die Globalisierung gerecht gestalten und welche Rolle spielt Deutschland dabei?

Britta Haßelmann besucht am 16. September zuerst den Markt in Paderborn und stellt sich mittags am Grünen Wahlstand allen Fragen zur aktuellen Politik. Die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion ist die grüne NRW-Spitzenkandidatin.

„Europa zusammen weiter denken“ werden die Grünen mit dem Europa-Abgeordneten Sven Giegold. Es lohne sich zu streiten, für ein vereintes Europa, das zusammenhält, ist die Ausgangsthese des Kaffeegesprächs in Schloß Hamborn am 20. September ab 15 Uhr.

Der Fraktionsvize Oliver Krischer (MdB) debattiert mit Mobilitätsexperten aus Paderborn und OWL, wohin das Auto der Zukunft zwischen Dieselgate und E-Mobilität steuert. Startpunkt ist am 21. September der Gasthof Haxterpark um 19 Uhr.

 

Verwandte Artikel