Grüne sehen Notwendigkeit für mehr Kindergartenplätze in Dahl – Dortige Quote liegt bei 17%

Nach einem offenen Brief vom Elternbeirat des Dahler Kindergartens und Gesprächen mit ihm fragt die grüne Ratsfraktion im Jugendhilfeausschuss nach, wie dem eklatanten Mangel an Betreuungsplätzen in Dahl begegnet werden soll. In dem einzigen Kindergarten des Ortes ist nach Angaben des Elternbeirates besonders das Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren völlig unzureichend. „Die Eltern bemängeln, dass die Versorgungsquote für sehr kleine Kinder hier nur 17 Prozent erreicht“, erläutert Susanne Schüssler, grüne Ratsfrau aus Dahl. „Damit liegt Dahl nicht nur weit hinter dem städtischen Ziel, sondern auch hinter dem Landes- und Bundesdurchschnitt.“

Sogar ältere Kinder müssten aus Platzgründen abgewiesen werden, einige Gruppen seien schon jetzt bereits überbelegt. „Kinder, die im Januar drei Jahre geworden sind, bekommen frühestens zum neuen Kindergartenjahr einen Platz“, erklärt Schüssler. „Die Dahler Eltern rechnen damit, dass viele sogar abgewiesen werden.“

Deshalb wollen die Grünen jetzt wissen, welche Maßnahmen die Verwaltung plant, um dem wachsenden Bedarf in Dahl zu entsprechen und wie vor Ort kurzfristig eine Lösung geschaffen werden soll. „Für uns ist es besonders interessant zu erfahren, was im Bereich der U3-Betreung unternommen wird, um die von der Stadt Paderborn für 2018 geplante Versorgungsquote von 39 Prozent zu erreichen.“

Verwandte Artikel