Wie steht es um unsere Demokratie? – Grüner Salon mit Britta Haßelmann und dem AStA Paderborn

Einladung zum Streitgespräch am 8. Mai im AStA-Stadtcampus. „Niemand gibt vor, dass die Demokratie perfekt oder weise ist. In der Tat wurde gesagt, dass die Demokratie die schlechteste Regierungsform ist, außer all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit versucht wurden.”

Was Churchill 1947 im britischen Unterhaus, der Wiege aller Parlamente, anmerkte, scheint sich zu bestätigen, betrachtet man Entscheidungen wie den Brexit oder das Regierungshandeln Trumps.

Die schärfsten Attacken auf die parlamentarische Demokratie kommen von Rechtspopulisten. Die letzte Bundestagswahl im September markiert einen deutlichen Einschnitt für das Parlament. Seit dem Einzug der „Alternative für Deutschland“ hat sich der Ton erheblich verschärft. Auch die Neuauflage der geschwächten Großen Koalition versprüht wenig demokratischen Aufbruchsgeist.

Wie steht es um unsere Demokratie? Vor welchen Herausforderungen steht der Bundestag? Wie gehen die Abgeordneten die populistische Demokratiekritik an?

 

Diese Fragen debattieren wir mit Britta Haßelmann (MdB). Als Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der grünen Bundestagsfraktion ist sie unmittelbar mit den Parlamentsdebatten, Richtungsentscheidungen und Gesetzesinitiativen beschäftigt. Beim Townhall-Format stehen Ihre und Eure Fragen im Mittelpunkt.          

Der Grüne Salon Paderborn der Heinrich BÖLL STiftung NRW kooperiert bei dieser Veranstaltung mit dem AStA der Universität, der das Forum für die Debatte bietet. Der Stadtcampus ist oben im alten Danykaufhaus. Der Eingang 5 / B befindet sich rechts gegenüber der Kinopassage.

Verwandte Artikel