Grüne fragen nach dem Schutz von Naturdenkmälern

Nachdem eine Anwohnerin am Tegelweg auf die Beschädigung eines als Naturdenkmal eingetragenen Baumes aufmerksam gemacht hat, hat die grüne Ratsfraktion im Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt (BPU) eine Anfrage zum Schutz von Naturdenkmälern gestellt. „Im Stadtgebiet von Paderborn gibt es rund 60 Bäume oder Baumgruppen, die als Naturdenkmal eingetragen und damit gesetzlich geschützt sind“, erklärt Florian Rittmeier, der die Grünen im BPU vertritt.

„Wir möchten wissen, was die Stadt ganz konkret zum Schutz und zur Erhaltung dieser wertvollen, oft sehr alten Bäume tut.“ Besonders interessiert die Grünen dabei, wie die Stadt Beschädigungen an den Bäumen verhindert, wenn diese in Baugebieten oder den Wegen dorthin stehen. Sie fragen, welche speziellen Auflagen in den Baugenehmigungen es in solchen Fällen gibt und wie deren Einhaltung kontrolliert wird. „Es reicht nicht, wertvolle Bäume nur aufzulisten“, erklärt Rittmeier. „Sie müssen auch konsequent vor Beschädigungen geschützt werden. Nur so bleiben sie uns auf Dauer erhalten.“

 

Verwandte Artikel