100 neue Straßenbäume für mehr Lebens- und Luftqualität in Paderborn – Antrag der Ratsfraktion

Im Rahmen der aktuellen Haushaltsberatungen fordert die grüne Ratsfraktion, im kommenden Jahr im Stadtgebiet hundert zusätzliche Straßenbäume zu pflanzen. Im Ausschuss für Bauen, Planen & Umwelt haben sie dafür zusätzliche 25.000 Euro beantragt. Für diese Maßnahme soll die Verwaltung systematisch unbepflanzte Straßenzüge identifizieren, die sich für Straßenbäume eignen

„Straßenbäume gehören zu einem attraktiven Stadtbild und verbessern nicht nur die Wohn-, sondern auch die Luftqualität ganz erheblich“, begründet das grüne Ratsmitglied Florian Rittmeier den Vorstoß. „So bindet zum Beispiel eine ausgewachsene Buche täglich bis zu 20 Kilogramm Staub aus der Luft, speichert mehr als 9.000 Liter Kohlendioxid und produziert am Tag bis zu 13 Kilogramm Sauerstoff, den Tagesbedarf von zehn Menschen.“ Bäume verminderten Lärm, böten Schatten und trügen durch die Verdunstung besonders an sonnigen Tagen ganz erheblich zu einem besseren Mikroklima bei.

„Darüber hinaus bieten Stadtbäume wertvollen Lebensraum für Insekten, Kleinsäuger und Vögel.“ Weil all diese Vorteile mit Alter und Größe des Baumes wachsen, sollen mit den beantragten Mitteln gleich größere Bäume gepflanzt werden. „Für die Menschen in der Stadt sind Stadtbäume nicht nur ein Stück Lebensqualität“, so Rittmeier. „Sie sind ganz einfach überlebenswichtig.“ 

Verwandte Artikel