„Politische Bildung in der Schule neu denken“ – Einladung zum schulpolitischen Austausch

Eine demokratische Gesellschaft lebt von der Beteiligung. Demokratie muss erfahrbar sein. Die Menschen – egal welcher Herkunft oder aus welchem sozialen Milieu – müssen sich ernst genommen fühlen in der Gesellschaft und in demokratischen Prozessen. Gleichzeitig erfordert der Diskurs Regeln, der Umgang Respekt. Das Einhalten von Regeln ebenso wie das Entlarven von unaufrichtigen Strategien – Stichwort Fake News – erfordern Kenntnis und Courage.

Es gibt zurzeit eine breite Diskussion über den Stellenwert der Politischen Bildung. Die Landesregierung will sie zu Gunsten des Faches Wirtschaft zurückfahren, obwohl viele Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern eine Stärkung verlangen. Eine gut verankerte Demokratiebildung geht über den Politikunterricht hinaus und umfasst die gesamte Schulentwicklung. Über diese Aspekte wollen wir in einem Fachgespräch mit Expert*innen aus verschiedenen Perspektiven diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am Gespräch zu beteiligen:

Dienstag, 12. März 2019, 17 bis 19:30 Uhr

Landtag Nordrhein-Westfalen, Raum E 1 D 05

Verwandte Artikel