Grüne wollen eintrittsfreien Sonntag in Paderborner Museen

Der Besuch von Dauerausstellungen in den Paderborner Museen soll ab August an einem Sonntag im Monat eintrittfrei sein. Einen entsprechenden Antrag hat die Ratsfraktion Bündnis90/Die Grünen für den nächsten Kulturausschuss gestellt. Schließlich sei die Paderborner Museumslandschaft in den letzten Jahren umstrukturiert worden, um sie für Besucher attraktiver zu machen, heißt es in der Begründung. 

“Diesen Weg wollen wir konsequent weiter beschreiten. Grundsätzlich sollte aus unserer Sicht der Eintritt in die Dauerausstellungen nichts kosten“, erklärt Ratsfrau Sabine Kramm. „Da eine generelle Eintrittsfreiheit aber zur Zeit leider politisch noch keine Mehrheit bekommt, gehen wir mit einem eintrittsfreien Sonntag pro Monat nun einen ersten kleinen Schritt in die richtige Richtung.“ „Mit diesem Angebot könnten nicht nur mehr, sondern insbesondere auch junge Menschen erreicht werden,“ ergänzt der grüne Kulturausschussvorsitzende Ralf Pirsig. Viele Städte in NRW sammeln hier positive Erfahrungen und gehen mit gutem Beispiel voran.

Dauerausstellungen in Paderborn:

  • Das Stadtmuseum Paderborn oberhalb des Paderquellgebietes entfaltet die historische Dimension der städtischen Identität, die sich in Bildern, Gebäuden, historischen Sammlungen und Erinnerungen zeigt.
  • Im Marstall im Schloß Neuhaus befasst sich die ständige Ausstellung des Naturkundemuseums vor allem mit der Natur der heimischen Region.

 

Verwandte Artikel