Paderborner Subventionen für Klimakiller stoppen!

Nach dem Wahlkampf ist vor der lokalen Oppositionsarbeit.

Die Gesellschafter des Flughafen Paderborn (viele Kommunen aus OWL) sollen demnächst statt bisher 2,5 Mio. € bis zu 5 Mio. € der jährlichen Verluste des Flughafens Paderborn/Lippstadt übernehmen.

Wir können nicht nachvollziehen, dass die klammen, kommunalen Kassen mit einem Flughafen und damit unökogolischem Handeln noch mehr belastet werden sollen als bisher!
Stattdessen schlagen wir vor, die Verluste des Flughafens anteilig auf die Ticketkosten umzulegen, um so der Fliegerei reale Preise anstatt geschönten Preise vorzulegen.


Aus Protest haben wir gemeinsam mit Jacki Freizeit (GJ Höxter) und Michael Röls (Sprecher der Grünen Jugend NRW), ein Video gemacht, das unsere wichtigsten Kritikpunkte zusammenfasst!

Dieses Video findet ihr auf unserer Facebook Seite:

Verwandte Artikel