Unklare Situation für Radfahrende am Westerntor – Grüne Anfrage im BPU

Zum Ende des Paderborner Stadtradelns stellen die Grünen im Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt (BPU) einige Fragen zur uneindeutigen Radverkehrsführung am Westerntor. Dies betreffe zum Beispiel die Querung geradeaus vom Bahnhof kommend. „Wenn Radfahrende auf dem Radschutzstreifen auf das Westerntor zufahren, ist völlig unklar, wie sie den benutzungspflichtigen Radweg gegenüber am Le Mans Wall erreichen sollen“, beschreibt das grüne Ratsmitglied Stefan Schwan die Situation.

Hinweise dazu gebe es an der unübersichtlichen Kreuzung nicht. „Die Frage stellt sich unter anderem, weil ja auf der Bahnhofstraße vor einiger Zeit ein Radschutzstreifen angelegt worden ist. Außerdem wäre es interessant zu wissen, ob der vom Bahnhof kommende Radverkehr von der Linksabbiegerspur der Bahnhofstraße aus auf den Friedrichwall oder abends auf die Westernstraße fahren darf.“

Aber auch andere Fahrtrichtungen sind problematisch und stellen Gefahrenquellen dar. So sei nicht ersichtlich wie aus Richtung Neuhäusertor auf dem Wall kommend das Westerntor in Richtung Borchener Straße / Südstadt vorschriftsmäßig zu queren sei.

Verwandte Artikel