Norika Creuzmann: Gestaltet die neue Klimapolitik mit!

Der globale Klimastreik fällt gleichzeitig auf den Weltkindertag. Dieses Zusammentreffen nimmt die grüne Kreisvorsitzende Norika Creuzmann zum Anlass, die Wichtigkeit beider Ereignisse miteinander zu verbinden: „Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt und es liegt in unserer Verantwortung ihnen diese Welt so zu übergeben, wie wir sie von unseren Vorfahren erhalten haben. Jedes Jahr wird an diesem Tag an die Rechte unserer Kinder erinnert, aber ist eine lebenswerte Zukunft nicht das Wichtigste, was wir ihnen zu bieten haben? Die Prognosen sehen allerdings düster aus.

Schwere Stürme, Überschwemmungen und Dürreperioden waren vor einer Generation noch Ereignisse, die in fernen Ländern stattfanden. Jetzt haben wir diese Katastrophen unmittelbar vor unserer Haustür. Ich möchte mich von meinen Kindern nicht fragen lassen, warum wir es so weit haben kommen lassen. Wir müssen etwas ändern und zwar jetzt und sofort, die Zeit rennt uns davon.

Darum fordere ich alle Verantwortlichen auf, so rasch wie möglich zu handeln. Die Nutzung fossiler Energien führt uns immer weiter weg vom nachhaltigen Umgang mit unseren begrenzten Ressourcen. Die Forderungen nach einem möglichst frühen Aus für die Braunkohle und mit Blick auf die Spannungen am Golf auch ein Abschied vom Öl, haben allerhöchste Priorität. Wir haben es alle vor Augen und ich hoffe, dass wir endlich am Anfang einer umfassenden Wende stehen. Unsere Kinder haben diese Notwendigkeit erkannt und gehen auf die Straße. Laut und deutlich fordern sie ihr Recht auf Zukunft von den Entscheidungsträgern ein.                                Ich fordere alle Bürgerinnen und Bürger im Kreis Paderborn auf, den Beginn einer neuen Klimapolitik mitzugestalten. Argumente, dass der Einzelne keinen messbaren Beitrag leisten könne, können wir nicht mehr so stehen lassen. Wir müssen global denken und lokal handeln und genau das hat jeder ein Stück weit in seiner eigenen Hand.

Abschließen möchte ich mit den Worten von Greta Thunberg, die jüngst mit dem Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet wurde und in ihrer Dankesrede sagte: „Aktivismus hilft“ und „Wir sehen uns auf der Straße“!

Verwandte Artikel