Bei Kulturveranstaltungen Restkarten für Benachteiligte kostenlos abgeben – Grüner Antrag im Sozialausschuss

Städtische Kulturveranstaltungen und Theateraufführungen sind häufig nicht ganz ausverkauft. Die Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen möchte, dass die übrig gebliebenen Karten kostenlos an finanziell benachteiligte Menschen abgegeben werden, kurz bevor die Abendkasse schließt. Einen entsprechenden Antrag haben die Grünen im Sozialausschuss gestellt.

„Es kann doch nicht angehen, dass auf Kulturveranstaltungen Plätze leer bleiben, es gleichzeitig aber Menschen gibt, die sich genau diese Plätze nicht leisten können“, betont die grüne Ratsfrau Sabine Kramm. Speziell bei Kindern und Jugendlichen aus armen Familien bestehen laut Jugendbericht die größten Einschränkungen hinsichtlich der kulturellen und sozialen Teilhabe – ganz besonders im Freizeitbereich. „Wir wollen in Paderborn ein niederschwelliges Angebot mit möglichst wenig Verwaltungsaufwand anbieten, das Menschen mit geringem Einkommen kostenlose Theater- oder Konzertbesuche ermöglicht, wenn nicht alle Karten verkauft wurden.“ Ein entsprechendes Verfahren soll eine Spielzeit lang erprobt und dann ausgewertet werden.

Verwandte Artikel