Grüne Ratsfraktion legt weiter Wert auf umfassende Energiebilanz städtischer Aktivitäten

Auf Antrag der Ratsfraktion Bündnis90/Die Grünen hat der Haupt- und Finanzausschuss die Verwaltung Ende 2018 beauftragt, alle Voraussetzungen für die Erstellung eines umfassenden Energieberichts zu prüfen und bis zum Sommer 2019 ein entsprechendes Konzept vorzustellen. Der Bericht soll die jährlichen Energieverbräuche aller städtischen Liegenschaften, Betriebe und Gesellschaften auflisten und bewerten.

„Neben der Entwicklung des Energiebedarfs über die Jahre hinweg, soll der Energiebericht aber auch alle Maßnahmen beschreiben, die zu einer Senkung des Verbrauchs und damit zu mehr Klimaschutz führen“, erläutert die grüne Fraktionssprecherin Petra Tebbe. „Da der erste Energiebericht der Stadt laut Beschluss schon für das Jahr 2020 geplant ist, wird es nun Zeit, endlich das Konzept zu präsentieren“, so Tebbe. „Wir möchten wissen, wie weit die Verwaltung damit ist.“

Verwandte Artikel