Weiterhin aus Hoffnungen Wirklichkeit machen – 40 Jahre Paderborner Grüne

Heute vor vierzig Jahren, der 7. Januar 1980 war ein Montag, haben sich die Paderborner Grünen gegründet. Damals hatten sich gut ein Dutzend Menschen aus der Umwelt- und Friedensbewegung die Paderborner Grünen vorgenommen, sich kommunalpolitisch einzumischen. Dazu der obrige Augenzeugenbericht von Günter Bunte-Esders.

Bereits vor 40 Jahren bewegte die Gründer*innen der Grundsatz „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“. Bis heute Antrieb ist er für die Grünen und aktueller denn je. Anfangs waren die Grünen ein für alle wirksamer Stachel in einer etabliert scheinenden Parteienlandschaft mit einer CDU mit absoluter Mehrheit. Diese Zeiten sind vorbei.  Die Grünen haben entscheidend dazu beitragen, dass sich die politische Landschaft auch in Paderborn gewandelt hat und wandeln konnte. Flankierende Entwicklungen waren die wachsende Universität wie auch die Wirtschaftsentwicklung, die mit dem Fachkräftezuwachs Paderborn immer bunter und vielfältiger haben werden lassen.

Die aktuellen politischen Herausforderungen haben den Grünen viel Rückenwind gebracht und die Mitgliederzahlen im Paderborner Land nach oben schnell lassen. Die Europawahlen haben den Grünen in der Kernstadt Paderborn sogar ein deutliches Ergebnis (2,7%) vor der CDU eingebracht. In der Gesamtstadt und im Kreis Paderborn wurden sie jeweils klar zweitstärkste Kraft. „Das Votum der Wählerinnen und Wähler versteht sich als Auftrag zur Verantwortungsübernahme und politischen Gestaltung. Dabei wissen wir um die Herausforderungen“, macht die gerade neu gewählte grüne Stadtverbandsspitze mit der Landtagsabgeordneten Sigrid Beer und Markus Rieger den Anspruch klar. Deshalb setzen die Grünen  mit ihrem Neujahrsempfang auch einen besonderen Akzent. 

„Konsequenter Klimaschutz erfordert eine grundsätzliche öko-soziale Wende. Deshalb haben wir die Umweltaktivisten und Journalisten Dr. Franz Alt gewonnen, um zu zeigen, wie die begründeten Hoffnungen Wirklichkeit werden“, erklären die Kreisvorsitzendenden Norika Creuzmann und Carsten Birkelbach. 

Vorher diskutieren Landrat Manfred Müller und Bürgermeister Michael Dreier mit Sigrid Beer über „GRÜNE, Klima und Paderborn“. Die Sängerin Nadine „NaDu“ Dubberke setzt musikalische Akzente. 

Politisch Interessierte sind zum grünen Neujahrsempfang herzlich willkommen. Er beginnt um 14 Uhr in der Aula der Katholischen Fachhochschule, Leostraße 19. Franz Alt wird im Anschluss an den Empfang gerne seine Bücher signieren, die Bonifatius Buchhandlung wird dazu mit einem Büchertisch vertreten sein.

Verwandte Artikel