Grüne Ratsfraktion fordert mehr Schatten auf Paderborner Spielplätzen

Mit einem Antrag im Jugendhilfeausschuss hat die Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen eine bessere Beschattung auf den Paderborner Spielplätzen gefordert. Dafür soll die Verwaltung zunächst prüfen, auf welchen Spielplätzen die Kinder beim Spielen der prallen Sonne ausgesetzt sind und falls notwendig für entsprechende Beschattung sorgen. Die Grünen wollen, dass dabei auch die Sitzplätze der Begleitpersonen bedacht werden.

„Angesichts der zunehmenden Hitzesommer müssen wir unsere Kinder vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen“, begründet die grüne Ratsfrau Sabine Kramm den Vorstoß. „Eine Reihe von Bürgerinnen und Bürgern haben sich mit diesem Anliegen bereits an uns gewandt. So ist beispielsweise der Spielplatz Tausendquell (Foto) zu wenig beschattet und auch am Wasserspielplatz in Schloß Neuhaus stehen die meisten Bänke in der prallen Sonne“, ergänzt der grüne Ratsherr Florian Rittmeier. Die grüne Ratsfraktion fordert, dass bei der Umsetzung der Beschattung neben dem Einsatz von Sonnensegeln auch Baumpflanzungen in Betracht gezogen werden. „Wir würden uns natürlich über zusätzliche Bäume auf den Paderborner Spielplätzen ganz besonders freuen“, so Kramm.

Verwandte Artikel