Wann kommt der elektrisch betriebene Müllwagen? Fraktion hakt beim ASP nach

Mit einer Anfrage im Betriebsausschuss ASP hakt die Ratsfraktion Bündnis90/Die Grünen nun bei der Umsetzung eines Ratsbeschlusses vom Dezember 2019 nach. Der sieht die Anschaffung eines elektrisch betriebenen Müllsammelfahrzeugs für den ASP vor – möglichst mit Förderung durch Land oder Bund. 

„Wir möchten nun wissen, ab wann der neue Müllwagen nun eingesetzt werden soll“, erklärt Björn Engel, sachkundiger Bürger der Grünen. „Ist die Förderung zur Anschaffung schon beantragt und genehmigt?“ 

Außerdem erkundigen sich die Grünen, für welche Bereiche der ASP im kommenden Jahr die Anschaffung von Fahrzeugen mit konventionellen Verbrennungsmotoren plant. „Wir wollen wissen, inwieweit hier elektrisch betriebene Alternativen für PKW, LKW und Nutzfahrzeuge geprüft worden sind“, so Engel. 

Außerdem interessiere es die Fraktion, aus welchen Gründen Fahrzeuge mit umweltfreundlichem Elektro-Antrieb dann gegebenenfalls nicht in Betracht kämen. „Wir freuen uns, dass der ASP beim Einsatz von Elektro-Mobilität schon eine Vorreiterrolle einnimmt. Doch diese muss auch beim Thema Müllwagen sichtbar werden.“ Der grüne Bürgermeister-Kandidat Klaus Schröder ergänzt: “Wir wollen als Stadt 2035 CO2-neutral sein. Deshalb müssen wir jetzt auf alternative Antriebstechnologien setzen, da Nutzfahrzeuge lange verwendet werden.”

Das Foto zeigt ein Müllfahrzeug vom Typ Futurum aus der Schweiz, das im Rahmen der Ausstellung zur E-Mobilität auf dem Markt stand.

Verwandte Artikel