Grüne thematisieren Tempolimit auf der Sennelagerstraße im Bezirksausschuss

Im August 2020 hat die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Antrag bezüglich der Ausweitung und Vereinheitlichung der 30er-Zonen in Sande (Sennelagerstraße) gestellt.

Aktuell gibt es auf der Sennelagerstraße mehrere Geschwindigkeitsbegrenzungen, zum Teil zu unterschiedlichen Uhrzeiten und Tagen. Auch wurde die neu gebaute Turnhalle nicht mit in die schulische 30er-Zone aufgenommen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatten daher im August angeregt, hier eine Vereinheitlichung zu schaffen und die 30er-Zone auszuweiten. Das stieß auf breite Zustimmung.

„Im Rahmen der Sitzung wurde beschlossen, dass die Verwaltung prüfen solle, wie die Tempo-30-Abschitte zusammengefasst werden können“, berichtet Birgit Hüppmeier, grüne Ratsfrau aus Schloss Neuhaus. „Außerdem sollte untersucht werden, ob Tempo 30 bis zu den PKW-Abstellplätzen am Lippesee fortgeführt werden kann.“

Die grüne Ratsfraktion fragt im nächsten Bezirksausschuss nach dem Stand und der weiteren Planung.

Verwandte Artikel