“Demokratie ist alternativlos” – Breites Bündnis demonstriert gegen Höcke-Auftritt

Unter dem Motto „Demokratie ist alternativlos“ ruft das Paderborner Bündnis für Demokratie & Toleranz, auch wir Grünen, für Mittwoch, den 15. September, ab 16:45 Uhr zur politischen Kundgebung vor dem Rathaus auf. Zeigen wir, dass Demokratie als Grundwert unserer Gesellschaft unabdingbar ist und bleibt. Setzen wir unüberhörbar und unübersehbar ein Ausrufezeichen für den friedlichen und respektvollen Umgang miteinander und ein solides Vertrauen in die Institutionen des Staates.

Die AfD hat für den Marktplatz eine Wahlkampfveranstaltung mit Björn Höcke und den lokalen Kandidaten aus Paderborn und Lippe angekündigt. Führende Figuren dieser Partei, dazu gehört Björn Höcke in vorderster Front, versuchen, die Grenze des Sagbaren zu verschieben und sprechen unverhohlen davon, unser bestehendes demokratisches System untergraben zu wollen.

“Nie wieder lassen wir es zu”, haben wir im Aufruf zur Kundgebung geschrieben, “dass demokratische Errungenschaften, wie das Wahlrecht für alle, die betriebliche Mitbestimmung, die Gleichstellung von Frau und Mann, die Meinungs- und Pressefreiheit oder die Ehe für Alle kassiert werden.”

Ab 16:45 Uhr werden Rednerinnen und Redner aus Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Parteien, Initiativen und dem Integrationsrat ihre Vorstellungen von einer lebendigen Demokratie zur Sprache bringen. Kommt alle auf den Rathausplatz und bringt Eure Freund*innen mit.

DEMOKRATIE IST ALTERNATIVLOS !

Der Text des Aufrufes

Unsere freiheitliche, offene und vielfältige Demokratie ist genau die, die wir gemeinsam leben und mitgestalten.

Wir machen uns gemeinsam stark für die Würde aller Menschen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, religiösem Bekenntnis oder sexueller Orientierung.  Wir streiten über unterschiedliche Meinungen im direkten Gespräch oder auf Medienkanälen und treten aktiv Hass und Hetze entgegen. Wir demonstrieren für vielfältige Anliegen auf den Straßen und Plätzen. Wir achten nicht nur auf unsere gegenwärtigen Bedürfnisse, sondern tragen Sorge dafür, dass die Freiheit der zukünftigen Generationen gewahrt bleibt.

Sicher lassen sich demokratische Verfahren verbessern und müssen sich mit der komplexer werdenden Welt weiterentwickeln, um weiterhin Teilhabe und Beteiligung von allen zu gewährleisten. Aber eines ist unumstößlich: Demokratie ist alternativlos und unumkehrbar. Nie wieder lassen wir es zu, dass demokratische Errungenschaften, wie das Wahlrecht für alle, die betriebliche Mitbestimmung, die Gleichstellung von Frau und Mann, die Meinungs- und Pressefreiheit und die Ehe für Alle kassiert werden. 

Genau an solchen Punkten stellt sich die AfD gegen unsere Vorstellung einer Gesellschaft als Gemeinschaft mit grundlegenden Werten. Führende Figuren dieser Partei versuchen, die Grenze des Sagbaren zu verschieben und sprechen unverhohlen davon, unser bestehendes demokratisches System untergraben zu wollen. Diese „Alternative“ ist nicht das „normale“ Deutschland, dessen Vielfalt in den übrigen Parteien repräsentiert wird.

Demokratie braucht aktive Demokratinnen und Demokraten.

Demokratie braucht Sie, braucht Dich und uns alle!

Deshalb rufen wir als Paderborner „Bündnis für Demokratie & Toleranz“ auf, am Mittwoch, dem 15. September ab 16.45 Uhr auf dem Paderborner Rathausplatz kurz ein unübersehbares Zeichen für unsere Demokratie zu setzen: Für gemeinsame Werte, den friedlichen und respektvollen Umgang miteinander und ein solides Vertrauen in die Institutionen des Staates und uns als Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Zeigen wir, dass Demokratie als Grundwert unserer Gesellschaft unabdingbar ist und bleibt.

 

Unterstützende Organisationen:                               

Biohaus-Stiftung, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband, BUND Kreisgruppe Paderborn, Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Kreisverband Hochstift, DIE.LINKE, Stadtverband, Evangelischer Kirchenkreis Paderborn-Höxter, Katholische ArbeitnehmerBewegung  (KAB) Bezirk Paderborn-Höxter, Omas gegen Rechts, Paderborner Initiative gegen den Krieg, PaderPride e.V., pax christi Paderborn, Rat der Muslime im Kreis Paderborn, Sozialdemokratische Partei Deutschlands Kreisverband Paderborn

Unterstützende Einzelpersonen:

Sohail Ahmed, Recep Alpan, Sigrid Beer, Hans Günther Berg, Nadine Dubberke, Annerose Gierlichs-Berg, Ralf Güthoff, Jan Hilkenbach, Hans Georg Hunstig, Matthias Hunstig, Hildegard und Norbert Leifels, Nadine Mersch, Nik Riesmeier, Rainer Rings, Adda Schade, Bernhard Schaefer, Simone Schneider, Clea Stille, Frank Wolters, Alexander Wittmer

Die Auflistung gibt den Stand Freitag, 13:00 Uhr, wieder. 

 

Verwandte Artikel